Flotte Karotte

Je näher der Winter rückt, desto wilder gestaltet sich der Alltag.  Ich düs dauernd mit 180 km/h durch den Tag, abends geben meine Gedanken auch noch Gas; irgendwie fehlt mir ein bisschen Bodenbezug und Ruhe. Aus diesem Grund möcht ich heute ein Loblied auf die Karotte schreiben, den Ginseng unter den Gemüsen.

Die Karotte ist einerseits sehr dankbar, da sie eigentlich für jeden geeignet ist – thermisch neutral, mit süßem Geschmack hält sie sich im entspannten Mittelfeld der Gemüseliga und sie stärkt vor allem unsere Mitte, Milz und Magen.

Nicht umsonst gibt es die berühmte Karottensuppe nach Moro, die seinerzeit einigen Kindern das Leben gerettet hat; nicht ohne Grund bekommen Babys als erstes das orange Gemüse verbreiht in die Luke geschoben und nicht zufällig finden wir die hübschen Wurzeln in fast allen Gemüsesuppen dieser Welt.

Sie ist so gut verträglich, dass man sie in jedem Alter und in jeder Lebenslage verspeisen kann.

Nach der chinesischen Medizin stärkt sie weiters unsere Lunge und Bauchspeicheldrüse; sie verbessert die Leberfunktion und stimuliert sie in ihrer entgiftenden Tätigkeit. Sie löst Stau bzw. Stasen wie z.B.: Ablagerungen, Steine und Tumore und kümmert sich um Verdauungsbeschwerden da sie die Fäulnisbakterien im Darmtrakt harmonisiert.

Da unser Magen stark mit der Haut in Verbindung steht, sind Hautbeschwerden wie Akne, Ekzeme, Schuppen etc. auch immer mit unserer Mitte gekoppelt. Ein gesunder Flow in diesen Organen gewährleistet also ne super Haut. Sie stärkt unsere Zähne, vor allem die der kleinen Kinder und wühlt emotional weder auf, noch bindet sie Emotionen.

Die Karotte ist ein neutraler Superheld und sollte täglich auf den Speiseplan.

Im Herbst fällt das auch gar nicht so schwer, da die Lust auf erdiges Wurzelgemüse aus dem Ofen oder auf wärmende Karotten-Ingwersuppe steigt. Ich bekoch mich und meine Mitte jetzt schon seit mehreren Wochen mit dem orangen Ginseng-Zwilling und muss sagen, dass ich mich täglich wohler fühle und das Gaspedal im Alltag immer weniger durchdrücke. Die abendlichen Gedankenfahrten haben sich in gemütliche Luftschlossträumereien verwandelt.

Probiert`s einfach aus, es lohnt sich.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s